Was braucht der Kunde? Jeder Galvanobetrieb ist individuell. Ob es sich um eine klassische Beschichtung, eine Bandgalvanik, Galvanoforming oder Ätzen handelt, jeder Betrieb hat seine Besonderheit. Unsere Aufgabe ist es die für den jeweiligen Betrieb optimale Anlage zu konzipieren. Hierzu müssen wir uns auch außerhalb der konventionellen Denkmuster bewegen. Beispiele sind GalvaResin und RadOx.

Zwar gehören die Wasseraufbereitungen zur Galvanik, aber sie stehen nicht im Zentrum des Interesses und auch nicht im Focus der Bauplanung. Daher war es schon immer so, das der Raum, der nicht für die Produktion genutzt werden konnte für die Wasseraufbereitung bereit stand. Das Resultat ist bis heute, das beispielsweise keine Abwasseranlage wie die andere aussieht. Die Vielfalt bei der Frisch- und Prozesswasseraufbereitung spiegelt sich in der GalvaResin- Reihe wieder.

Die Flexibilität bei der Planung und Errichtung der Wasseraufbereitungsanlagen war also schon immer hoch. Mittlerweile muss dies auch für die Verfahrenstechnik gelten.